Hund im Auto – Wertverlust?

Wer sein Auto verkaufen möchte, wird in Bezug auf den Fahrzeugwert ab und zu über die Frage nach Hunden beziehungsweise Tieren im Auto stolpern. Und das hat seinen Grund: Denn längst nicht jeder zukünftige Fahrzeughalter kann verlorenes Fell in den Polstern und den möglicherweise gewöhnungsbedürftigen Geruch tolerieren. Liegt eine Tierhaarallergie vor, birgt der Gebrauchte mit ‚tierischen Vorbesitzern‘ sogar gesundheitliche Gefahren.

Weiterlesen …Hund im Auto – Wertverlust?

Die neue alte Endrohrmessung bei der HU in 2018

Ein Mechaniker mit Klemmbrett.

Abgasskandal und Schummelsoftware haben hohe Wellen geschlagen: Grund genug, etwas bei der Überwachung der Kfz-Emissionen zu ändern. Während bisher alle ab 2006 gebauten Kraftfahrzeuge lediglich über die OBD-Schnittstelle überwacht wurden, kommt nun die früher genutzte Endrohrmessung erneut zum Einsatz. Ob und inwieweit diese die Lösung aller Probleme ist, bleibt fraglich. Schließlich erkennen Manipulationsanwendungen in den Steuergeräten den Status der Prüfung und ändern die Motoreigenschaften dahingehend. Die Messwerte sollten also weiterhin nicht immer aussagekräftig bleiben.
Was die Endrohrmessung eigentlich ist und welchen Unterschied sie in Bezug auf die OBD-Schnittstellen-Messung aufweist, zeigt der nachfolgende Artikel im BewertomatBlog. 

Weiterlesen …Die neue alte Endrohrmessung bei der HU in 2018